C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH c/o Wasserschloß Klaffenbach
Theaterstraße 3, 09111 Chemnitz, Postfach 928, 09009 Chemnitz, Telefon 0371 - 4508 0, Fax 0371 - 4508 602
   
Stand / Druckdatum: 20.02.2017

Ausstellungen im Wasserschloß Klaffenbach

 
 
 

AUSSTELLUNGEN IM WASSERSCHLOSS KLAFFENBACH

 
 
 

 
„die kunst zum leben“
Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge - zwischen Tradition und Moderne                     
25. November 2016 - 12. Februar 2017

Vernissage: 24.11.2016 I 19 Uhr


Im sächsischen Erzgebirge hat sich über mehrere Jahrhunderte eine eigenständige kulturelle Tradition im Bereich Holzkunst und dem damit eng verbundenen Kusthadnwerk herausgebildet. So einzigartig wie sich das Kunsthandwerk im Erzgebirge in der Vergangenheit entwickelt hat, so eigenständig vermitteln auch die Holzarbeiten der Gegenwart diese hohe handwerklich-gestalterische Kompetenz, die nach wie vor national und auch international große Anerkennung findet.
Gezeigt werden ausgewählte und bemerkenswerte Holzarbeiten. Die Bandbreite reicht von erlesenen Leihgaben aus namhaften Sammlungen und Museen über künstlerische Unikate, Produkte aus Manufakturen und serielle Produkte aus dem kunsthandwerklichen und angewandten Bereich bis hin zu Gestaltungsideen von Studenten der Fachschule Schneeberg. Einige der gezeigten Arbeiten sind zudem noch Preisträger unterschiedlicher Gestalterpreise, wie Sächsischer Staatspreis für Design, "Von Taube Preis", ausgewählte Preisträger des Gestalterpreises Tradition&Form von 1989 bis 2016 und Marianne-Brandt-Preis.

Kuration: Simone Krug, Gunter Springsguth
 
 
 
 
Tatsächlich Porzellan? - Ausstellung im Wasserschloß Klaffenbach
Porzellanbüste von Silvia Klöde
 

Künstlerische Spielräume in der Keramik

Künstlergruppe "Weißer Elefant"

4. März bis 11. Juni 2017

Porzellan ist und bleibt ein Faszinosum. Dieses neu zu entdecken, dazu lädt die in Meißen beheimatete Künstlergruppe „Weißer Elefant“ um Tina Hopperdietzel, Silvia Klöde, Sabine Wachs, Andreas Ehret und Olaf Fieber ein. Jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit dem Werkstoff verbindet sich bei ihnen mit höchster Kreativität und Innovationsfreude. Mit Vorliebe stellen sie der Tradition verbundene Seh- und Gestaltungsweisen auf den Kopf.
 
 
 
 
Ausstellung
Ucki Kossdorff, Österreich: „Circle of Life“
Foto: Peter Ruszwurm
 
 

Künstlerische Spielräume in der Keramik

Internationale Keramiksymposien Römhild
2008, 2011, 2015

4. März bis 11. Juni 2017


Alle drei Jahre kommen im Rahmen der Internationalen Keramiksymposien acht von einer hochkarätig besetzten Fachury ausgewählte Keramikkünstler aus aller Welt für ein vierwöchiges Arbeitstreffen ins südthüringische Römhild. Unter so selbstbewussten und anspruchsvollen Mottos wie „Phönix aus der Asche“ (VIII. /2008), “Panta Rhei“ (IX. /2011) und „Genius Loci“ (X. /2015) schufen Künstler in den vergangenen Jahren zeitgenössische Keramik, bei der sich die Grenzen zwischen freier Kunst und herkömmlicher Gefäßkeramik auflösen. Unterschiedliche künstlerische Positionen, extreme Vielfalt der persönlichen Stile, die Geografie der Gegensätze - von figürlicher Plastik bis zu abstrakten Objekten - widerspiegeln in den Arbeiten schnörkellose Direktheit oder metaphorische Zeichen für den Umgang mit Mensch und Natur, abstrakte Chiffren auf sinnliche Figuren. 23 Arbeiten der vergangenen drei Symposien geben einen Einblick in die Vielfalt der in Römhild freigesetzten Kreativität.

Kuration: Eva Kühnert
 
 
 
 
 
ZWEI
Nicolaus Ott   Bernhard Stein:
Von der Kunst zur Grafik und zurück

8. Juli bis 22. Oktober 2017


"ZWEI" - das ist das Berliner Atelier "Ott+Stein". Über Jahrzehnte bestimmten ihre Plakate, Signets, Kataloge und Buchtitel das gestalterische Bild der westdeutschen Kulturlandschaft mit. "Ott+Stein" entwickelten dabei die ersten Erscheinungsbilder für die staatlichen Museen zu Berlin, das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, das Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe, die Architekturgalerie Aedes sowie einer vielzahl weiterer Kultureinrichtungen. In den Räumen des Wasserschlosses geben sie einen Einblick in die Entstehung dieser Arbeiten. Dabei erscheint die handwerkliche Schönheit ihrer Entwürfe heute wie ein künstlerischer Selbstwert - sie war aber immer auch notwendige Voraussetzung gebrauchsgrafischen Ausdrucks.
"ZWEI" - das sind auch die Gestalter Nicolaus Ott und Bernhard Stein. Erstmals zeigen sie im Rahmen der Ausstellung ihre persönlichen, künstlerischen und gestalterischen Arbeiten jenseits ihres gemeinsamen Berliner Ateliers. Originalgrafiken, Unterrichtsergebnisse und Sammlungen runden die umfassende Schau ab.
 
 
 
 
Kontakt
Wasserschloß Klaffenbach
Wasserschloßweg 6
09123 Chemnitz

Tel.: +49 (0)371 26635-0
Fax: + 49 (0)371 26635-23 
E-Mail:
wasserschloss@c3-chemnitz.de
 
Öffnungszeiten
Das Renaissance-Schloss hat zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet:

Oktober bis März
Dienstag bis Sonntag, Feiertage:
11.00 - 17.00 Uhr

April bis September
Dienstag - Freitag:
11.00 - 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage:
11.00 - 18.00 Uhr
 
Eintritt
Erwachsene:
5,00 €

ermäßigt: 
3,00 €

Gruppen ab 9 Personen:
je 4,00 €
 
Aktuelles Programmheft
Newsletter
Aktuelle Events in unseren
drei Spielstätten
 
 
 Klaffenbacher Schlosskonzert Schlossgeflüster im Wasserschloß Klaffenbach Klaffenbacher Genußmarkt im Wasserschloß Klaffenbach Naturmarkt am 1. Mai 2014 im Wasserschloß Klaffenbach Im Weißen Rössl - Sommertheater im Wasserschloß Klaffenbach Stadtschleicher - Das interaktive Stadtspiel Puppentheater im Wasserschloß Klaffenbach hautnah! im Wasserschloß Klaffenbach