C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH c/o Wasserschloß Klaffenbach
Theaterstraße 3, 09111 Chemnitz, Postfach 928, 09009 Chemnitz, Telefon 0371 - 4508 0, Fax 0371 - 4508 602
   
Stand / Druckdatum: 18.08.2017

Geschichte des Wasserschlosses Klaffenbach

 
 
 

EIN BAUWERK VOLL GESCHICHTE - WASSERSCHLOSS KLAFFENBACH

 
 
 

Die Geschichte des Wasserschlosses Klaffenbach steckt voller Überraschungen. Die erste findet sich bereits in der Biographie des Bauherrn Wolff Hünerkopf: Er war kein Adliger, sondern wohlhabender Bürger Annabergs. Mitte des 16. Jahrhunderts ließ er in Klaffenbach ein kleines Renaissance-Schlösschen als weithin sichtbares Zeichen seines Wohlstands errichten.

Erst im 17. Jahrhundert gelangte das Schloss mit dem Verkauf an den kurfürstlichen Oberhofmarschall Freiherr Dietrich von Taube für 200 Jahre in adelige Hände, ehe es im frühen 19. Jahrhundert von der Kaufmannsfamilie Hänel erworben wurde.

Im 20. Jahrhundert verfiel das architektonische Kleinod. Seit der grundlegenden Sanierung des Ensembles in den 1990er Jahren erstrahlt das Schloss am Stadtrand von Chemnitz heute wieder in altem Glanz und präsentiert sich als eine kulturelle Begegnungsstätte der besonderen Art.

Wir laden Sie auf den folgenden Seiten zu einer kleinen Zeitreise durch die Historie des Wasserschlosses Klaffenbach ein. Lassen Sie sich von seiner Geschichte und seinen Bewohnern überraschen!

Wir danken dem Schlossbergmuseum Chemnitz sowie dem Stadtarchiv Chemnitz für die Bereitstellung des Bildmaterials.
 
Wasserschloß Klaffenbach
 
Öffnungszeiten
Das Renaissance-Schloss hat zu folgenden Zeiten für Sie geöffnet:

Oktober bis März
Dienstag bis Sonntag, Feiertage:
11.00 - 17.00 Uhr

April bis September
Dienstag - Freitag:
11.00 - 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage:
11.00 - 18.00 Uhr
 
 
 
 Im Weißen Rössl - Sommertheater im Wasserschloß Klaffenbach Klaffenbacher Schlosskonzert Schlossgeflüster im Wasserschloß Klaffenbach Stadtschleicher - Das interaktive Stadtspiel